Dr. Stephan Bücker

Rechtsanwalt
Rechtsanwalt

               

Dr. Stephan Bücker, LL.M.

Partner | Rechtsanwalt | Dozent

Fachanwalt für Gewerblichen Rechtschutz
Fachanwalt für Urheber- & Medienrecht
Zertifizierter Datenschutzbeauftrager (TÜV Rheinland)

Dr. Stephan Bücker ist ausgewiesener Experte in den Bereichen des Urheber- und Medienrecht, sowie im Gewerblichen Rechtschutz. Einen besonderen Fokus seiner Beratungspraxis bildet seit Jahren die rechtliche Betreuung in Marken- und Titelschutzrecht sowie die verschiedenen Bereiche des Urheber- und Entertainmentrechts, insbesondere die Bereiche Musik und Film/TV. Zu seinen Mandanten zählen dabei sowohl nationale, als auch internationale Unternehmen der Medien- und Entertainmentbranche, wie auch Kreative. Stephan Bücker studierte neben Rechtswissenschaften auch Medienwirtschaft, wodurch er bei der rechtlichen Beratung auch immer die unternehmensstrategischen und wirtschaftlichen Interessen seiner Mandanten im Blick hat. Er ist selbst als Unternehmer und Business Angel in der Medienbranche aktiv und hat einen weiteren Schwerpunkt im Design- und Kunstrecht. Als Mitinhaber einer Galerie für zeitgenössische Kunst ist Dr. Stephan Bücker selbst im Kunstmarkt tätig und hat ein tiefes Verständnis für die Bedürfnisse und Regeln dieses besonderen Marktes. 

Dr. Stephan Bücker ist in seinen Fachbereichen auch aktiv in der Forschung und Lehre tätig. Er ist u.a. Dozent an der Kölner Forschungsstelle für Medienrecht der Technischen Hochschule (TH) Köln im Masterstudiengang Medienrecht und Medienwirtschaft. Darüber hinaus publiziert er zu aktuellen rechtswissenschaftlichen Themen und bringt sich so in den juristischen Diskurs aktiv ein.

Dr. Stephan Bücker engagiert sich zudem sozial und kulturell, und ist u.a. in verschiedenen Aufsichts-, Stiftungs-, und Beiräten aktiv, u.a. der Stiftung Lebenshilfe H.P.Z., die sich für Menschen mit Autismus einsetzt oder Panthertainment, das für Diversität in der Filmbranche kämpft.

Kompetenzen

Markenrecht / Titelschutzrecht
Kunst- & Designrecht
Musik
Film & TV
Games
Urheberrecht / Verwertungsgesellschaften
Werbung & Social Media
Datenschutz

Vita
  • 1996 – 2001 Jurastudium an der Universität zu Bonn/1. Staatsexamen
  • 2002 – 2004 Referendariat/2. Staatsexamen
  • 2001 Promotion zum Dr. jur. an der Universität Köln (Dissertation zum Thema Internetauktionen – Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht)
  • 2005 – 2006 Anwalt in der Medienrechtskanzlei Fischer & Partner, Köln
  • 2006 – 2010 Partner in der Sozietät Bauchmüller & Collegen, Aachen
  • 2010 – 2013 Partner in der Kanzlei Dettmeier & Kollegen, Aachen
  • 2013 – 2015 Senior Manager bei Baker Tilly Rölfs, München
  • Seit 2015 Partner in der Kanzlei Straßer Ventroni Freytag, Rechtsanwälte
  • Seit 2010 Fachanwalt für gewerblichen Rechtschutz
  • 2011 – 2015 Fachanwalt für Arbeitsrecht
  • Seit 2014 Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht
  • 2018 Masterstudium „Medienrecht und Medienwirtschaft“ an der Fakultät für Wirtschaft- und Rechtswissenschaften der Technischen Hochschule Köln mit Abschluss LL.M. (Master of Laws)
Weitere Aktivitäten
  • 2007 – 2018 Justiziar des Online Auktionshauses Hood Media GmbH, Aachen
  • 2009 – 2012 Geschäftsführer Toast Mediaverlag GbR, Aachen
  • 2011 – 2013 Mitglied des Coaching-Netzwerkes des Gründerwettbewerbes IKT Innovativ
  • 2015 – 2020 Mitinhaber des Musikverlages „ENTER THE IMAGE GmbH“, sowie des elektronischen Musiklabels One of Us Records, jeweils München
  • 2015 – 2020 Mitinhaber und Geschäftsführer der Filmproduktion Horris Film GmbH, Berlin
  • 2019 – heute Mitinhaber der Galerie Alber, Galerie für zeitgenössische Kunst, Köln
  • Dozent für Marken- & Titelschutzrecht der TH Köln
Publikationen

Internetauktionen, Internationales Privat- und Verfahrensrecht; Dissertation, erschienen im LIT-Verlag in der Reihe Schriften zum Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht, Band 22,Münster-Hamburg-London 2003

Zeitschrift K&R, Kommunikation und Recht, Ausgabe 9–2005, S. 411 ff. zum Thema „Ringtonemaker – Gefährdet die Software einen wichtigen Zukunftsmarkt oder ist ihre Nutzung rechtlich unzulässig?“, September 2005

Zeitschrift MMR, Multimedia und Recht, Ausgabe 11–2008, S. 719 ff. zum Thema „Prioritätssichernde Domainregistrierung – Unterschiedliche Behandlung von Treuhänder und Lizenznehmer (gemeinsam mit Dr. Cay Fürsen)“, November 2008

Azur 100-2015, zum Thema „Die digitale Revolution in der Musikindustrie, Die Folgen für die Verwertungsketten und die Herausforderungen in der anwaltlichen Praxis“, März 2015

Trademark Questions, Interview in „The Legal Professional” Ausgabe 2 | Juli 2020

Pin It on Pinterest